barenaked-music.ch - FAQ (deutsch)
Wer ist der 6. Mann auf der Bühne?
Wer ist Stephen Duffy?
Wer ist Jane St. Clair?
Wer ist Andy Creeggan?
Wer ist Sam?
Wann während der Show soll ich Macaroni auf die Bühne werfen?

Wer ist der 6. Mann auf der Bühne?


Albuquerque (NM) - August 11th 2001 (Under Where - Summer Tour)

Es ist Roberto „Tiny“ Menegoni!

Tiny ist Tylers Drum Tech.
Er ist verantwortlich dafür, dass Tylers Drumset perfekt aufgestellt und gestimmt ist.
Während den BNL Shows kann man Tiny zeitweise – Percussion spielend - neben dem Drumset sehen.

Tiny ist zudem dafür besorgt, dass die Bühne laufend von „Flying Objects“
(Macaroni, Unterwäsche, Plüsch-Affen...) befreit wird.
Damit die Ladies nicht darüber stolpern und sich verletzen.

Tiny ist auch Zimmermann und ein grossartiger Fotograf.


Grand Rapids (MI) - December 28th 2001

Back to Top of Page

Wer ist Stephen Duffy?

Folgende BNL Songs:

Jane (MYSD)
Everything Old Is New Again (MYSD)
Alternative Girlfriend (MYSD)
The Wrong Man Was Convicted (MYSD)
I Live With It Every Day (BOAPS)
I’ll Be That Girl (Stunt)
Alcohol (Stunt)
Call And Answer (Stunt)
Baby Seat (Maroon)

wurden von Steven Page und Stephen Duffy geschrieben

Stephen Duffy - The Lilac Time
(Official Page)

Stephen Duffy war Gründungsmitglied der Englischen Band Duran Duran.
Steven Page war als Teenager ein grosser Fan von Duran Duran.
Eines Tages hat Steven einen Fan-Brief an Stephen Duffy geschrieben.
Daraus ist eine Brieffreundschaft und später eine Songwriting Partnerschaft entstanden.

Steven und Stephen schreiben regelmässig Songs zusammen.
Einige dieser Songs finden Platz auf BNL Albums,
andere auf The Lilac Time (aktuelle Band von Stephen Duffy) Albums.

Back to Top of Page

Wer ist Jane St. Clair?


Toronto - June 2002

Jane St. Clair ist eine Strassenkreuzung in Toronto!

Stephen Duffy, auf Besuch bei Steven in Toronto,
studierte eine Strassenkarte.
Stephen findet Toronto habe wunderschöne Strassen-Namen.
Die Kreuzung von Jane Street und St. Clair Avenue
müsse wohl die schönste Ecke der Welt sein.

Die entsprechende Kreuzung ist zwar nicht besonders schön.
Dafür die Inspiration für den wunderschönen Song: „Jane“!

Original-Quote von Steven auf „Disc One“:

„Upon looking at a map of Toronto,
my friend Stephen Duffy remarked that the intersection
of Jane St. and St. Clair Avenue sounded like
the most beautiful corner in the world.
It’s not, but we decided to write a song using it anyway."


Toronto - June 2002

Back to Top of Page

Wer ist Andy Creeggan?

Name: Andrew Burnett Creeggan
Geboren: 4. Juli 1971

The Brothers Creeggan
(Official Page)

Von 1989 bis Februar 1995
war Andy bei BNL Keyboarder, Conga Player und Background Sänger
Er stiess zusammen mit seinem Bruder Jim zur Band.

In der Besetzung mit Steve (Vocals, Guitar), Ed (Guitar, Vocals), Jim (Bass, Back-Vocals)
spielte Andy Congas und sang Back-Vocals.
In dieser Besetzung ist 1990 das Independent Tape Barenaked Lunch entstanden.

1990/91 machte Andy ein Jahr Pause bei BNL um am „Canada World Youth Exchange“ teilzunehmen.

Da während seiner Abwesenheit Tyler als Drummer zu den Ladies gestossen ist,
spielte Andy nach seiner Rückkehr vor allem Keyboards.

In der Fünfer-Besetzung (Steve, Ed, Andy, Jim und Ty) spielten BNL von 1991 bis 1995
etliche Live Shows und veröffentlichten Gordon (1992) und Maybe You Should Drive (1994).

Bei Folgenden BNL Songs war Andy Autor oder Co-Autor:

Grade 9 (Gordon)
I Love You (Gordon)
Little Tiny Song (MYSD)

Nach der Veröffentlichung von Maybe You Should Drive
hat Andy die Ladies verlassen.
Er entschied sich dafür an der Universität in Montreal Musik zu studieren.
Zudem wollte er mehr seiner eigenen Musikalischen Iden verwirklichen.

Zusammen mit Jim als The Brothers Creeggen hat er bisher 4 CDs veröffentlicht,
sowie die Solo CD Andy Works.

Wenn Jim nicht gerade mit BNL auf Tour ist,
sind oft The Brothers Creeggan zusammen mit Drummer Ian McLauchlan auf Tour.

Back to Top of Page

Wer ist Sam?


Toronto - June 2002

Sam The Record Man

ist ein Platten/CD Laden an der Yonge Street in Toronto.
(Längste Strasse der Welt, und Einkaufs-Strasse von Downtown-Toronto.)

Sam ist auch der „late-night record shop“
besungen von Steven Page in Brian Wilson.


Toronto - June 2002

Back to Top of Page

Wann während der Show soll ich Macaroni auf die Bühne werfen?

Da gibt es nur eine, ganz klare Antwort:

Nie!!!

Egal ob gekocht, ungekocht, in der Box, ohne Box...

Macaroni sind Esswaren, und die soll man nicht herumwerfen.
Zudem tut’s weh, wenn man Macaroni ins Gesicht geworfen kriegt.
Bandmitglieder haben sich deswegen schon einige male verletzt.
Und der Cheese-Powder (Käse-Puder) beschädigt den Lack von Gitarren.

Die richtigen Fans wissen es schon lange:
Macaroni herumwerfen ist nicht cool, und schon längst nicht mehr witzig.
(Falls du witzig sein willst, denk dir einen neuen Inside-Joke aus!)

Die Story dazu:

If I Had $ 1’000’000

ist einer der ersten Songs, welchen Steve und Ed zusammen geschrieben hatten.
Es ist auch der Song, welcher seit Beginn an fast jedem Konzert gespielt wird.

Eine Textzeile daraus:

„If I had $ 1'000'000
We wouldn’t have to eat Kraft Dinner.
But we would..."

Kraft Dinner
(Kraft Homepage)

Kraft Dinner ist ein bekannter Snack in den U.S.A. und Canada.
Verpackt in einer kleinen Box sind Macaroni
(die aussehen wie Hörnli) und Käse-Puder.
Man kennt das ganze auch unter dem Namen „Macaroni & Cheese“.

Schon vor sehr langer Zeit hatten Fans die Idee,
als Inside-Joke während der entsprechenden Textzeile
Macaroni auf die Bühne zu werfen.

Zu Beginn war es vielleicht witzig.
Bald hat das ganze aber ein übertriebenes Ausmass angenommen.

Dies hat die Band dazu bewogen,
an Konzerten Flyers aufzuhängen, welche das Publikum auffordern
die Macaroni einer „Food-Bank“ zu spenden, statt herumzuwerfen.


Columbus (OH) - December 30th 2001

Macaroni & Cheese
Hurts

When you get it in the head
BNL would appreciate donations to the food bank instead
Thank You

An Konzerten werden die Security Leute instruiert,
das Publikum sehr genau nach Macaroni abzusuchen.

Leider bringen es trotzdem immer wieder Leute fertig,
Macaroni ans Konzert zu schmuggeln.
Und leider haben es immer noch nicht alle kapiert,
dass dieser einstige Inside-Joke längst nicht mehr witzig ist
.

Back to Top of Page